Einen tollen Einstieg in die digitale Welt des Motorsports, konnte das neugegründete Sim Racing Team der Scuderia Augustusburg Brühl, in ihrer ersten Saison feiern. Auf vier Streckenklassikern wie dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola, dem Circuit de SpaFrancorchamps, dem Red Bull Ring in Österreich und natürlich auf der GP Strecke des Nürburgrings, wurde in der AM Klasse des ADAC DIGITAL CUPS hart um die Platzierungen gekämpft. Insgesamt 18 Teams, überwiegend aus dem Bereich des ADAC Mittelrhein, waren eingeschrieben. Obwohl einige Teams bereits mehr Erfahrung in dieser Meisterschaft hatten, konnte sich unsere Mannschaft, bestehend aus Leon Harhoff – Michael Vitt – Oscar Hardt – Peter Harhoff, den 2. Platz in der Gesamtwertung sichern.

Da der ADAC DIGITAL CUP auch in der nächsten Saison seine Fortsetzung finden wird, tritt die Suderia Augustusburg Brühl auch in der kommenden Meisterschaft 2019/20 wieder an. Dann allerdings nicht nur in der AM also der Amateur Wertung, sondern auch in der Pro Klasse, mit insgesamt zwei Mannschaften.

Michael Vitt, Leon Harhoff und Oscar Hardt beim ersten Lauf zum ADAC DIGITAL CUP

Großer Andrang beim Saisonfinale im Racing Car Benz – Simracing Arena in Bonn

 

Leon Harhoff und Michael Vitt beim Finallauf